IRE_3.jpg

IRLAND

„EIN FREMDER IST EIN FREUND, DEN MAN NOCH NICHT KENNENGELERNT HAT.”

Dieses irische Sprichwort drückt bereits aus, dass herzliche Gastfreundschaft und Geselligkeit in Irland großgeschrieben wird. Kombiniert mit seinen grünen Hügellandschaften, steilen Meeresklippen, malerischen Fischerdörfern sowie seiner bewegten Geschichte wird die Insel im Nordwesten Europas auch bei Austauschschülern immer beliebter.

Und ja, es gibt tatsächlich mehr Schafe als Einwohner auf der grünen Insel. Und dennoch ist Irland ein fortschrittliches, junges Land. Mit einer investorenfreundlichen Politik und der gezielten Förderung von Zukunftstechnologien hat sich Irland zur am schnellsten wachsenden Wirtschaft in Europa entwickelt. Und das wirkt sich auch positiv auf die Lebensqualität aus. Gemäß des UN Indexes, der basierend auf Faktoren wie Sicherheit, Kaufkraft, Bildungs- und Gesundheitswesen, Umweltverschmutzung und Infrastruktur errechnet wird, gehört Irland mittlerweile zu den Top 20 der lebenswertesten Ländern weltweit.

QUICK & FUN FACTS 
  • 4,9 Millionen Einwohner, von denen ca. 33 % jünger als 25 Jahre alt sind

  • Dünnstes besiedeltes Land der EU

  • 94 % der Bevölkerung sind römisch-katholischen Glaubens

  • Weltweit leben ca. 80 Millionen Menschen, die eine irische Abstammung haben. 

  • Irland ist zweisprachig: neben Englisch wird auch Irisch-Gälisch gesprochen. Allerdings sprechen heute nur noch etwas 1,5 % der Iren Gälisch im Alltag.

  • Hauptstadt ist Dublin

  • Google & Facebook haben ihre Europazentralen in Irland

  • Republik Irland ist seit 1973 Mitglied der Europäischen Union

  • 8 Millionen Schafe auf der Insel

  • St. Patricks Day ist ein Nationalfeiertag in Irland und wird jährlich am 17. März ausgiebig gefeiert. 

  • Nicht das Kleeblatt ist das nationale Symbol Irlands, sondern die Harfe. 

  • Halloween hat seinen Ursprung in Irland. Es entstand aus einem alten keltischen Fest, bei dem Menschen Lagerfeuer anzündeten und gruselige Kostüme trugen, um unerwünschte Geister abzuwehren.

  • Rothaarige Iren sind ein Klischee. Denn tatsächlich haben nur 9 % aller Iren rote Haare.

INTERNATIONALER SCHÜLERAUSTAUSCH 

Westküste, Ostküste oder vielleicht doch lieber die Hauptstadt Dublin? Du hast die Wahl - um genau zu sein, die Schulwahl und damit auch die Wahl über die Region, die du für dein ed-venture in Irland präferierst. Im Programm gibt es zahlreiche öffentliche Schulen, die entweder koedukativ oder aber reine Mädchen- und Jungenschulen sind. Das Tragen einer Schuluniform ist auf der grünen Insel grundsätzlich verpflichtend.

Das Schuljahr beginnt in Irland im September und ist in drei Terms gegliedert, die jeweils drei Monate lang sind. Generell sehen die irischen Gastschulprogramme vor, dass Austauschschüler die Weihnachtsferien bei ihren Familien in der Heimat verbringen.

PROGRAMMINFOS
Voraussetzungen

Alter zwischen 15 – 17 Jahre bei Ausreise, mind. 3 Jahre Schulenglisch

Aufenthaltsdauer

1 Term, 2 Terms oder ein Schuljahr (3 Terms)

Programmstart

je nach Aufenthaltsdauer Anfang September, Anfang Januar oder nach Ostern

HÖRT SICH INTERESSANT AN?
Möchtest du mehr über das Programm und das irische Schulsystem erfahren?
Dann melde dich jederzeit gerne per WhatsApp, telefonisch oder über das Kontaktformular und lass dich unverbindlich beraten.

Vielen Dank!